2021 Dürener Brass Band-157.jpg

BRASS FÜR SPASS

„Spass“ haben die Blechbläser:innen und Schlagzeuger:innen zusammen mit ihrem Dirigenten Martin Schädlich vor allem dann, wenn sich ihr Orchester unter der mitreißenden Leitung des Kölner Musikers zu einem ausdrucksstarken Klangkörper formiert, in dem die Blechblasinstrumente jeden Registers für den speziellen Brass Band – Sound sorgen. Dabei kommen zeitgenössische Kompositionen ebenso aufs Notenpult wie sakrale Choralmusik aus der Tradition der angelsächsischen Hymn-Tunes.
Gegründet hat sich das Orchester 2010 als Vorgruppe der Brass Band Düren, um mehr Musikern die Möglichkeit zu geben, in einer Brass Band-Formation zu spielen. Und mittlerweile tritt das Ensemble auch eigenständig bei zahlreichen Gelegenheiten auf. Der Kölner Musiker Martin Schädlich widmet seine Aktivitäten als Trompeter und Dirigent gerne einer für unsere Region eher noch unbekannten musikalischen Formation: der Brass Band. Im Zusammenspiel verschiedener Blechblasinstrumente mit dem Schlagwerk entsteht ein ausdrucksstarker Klangkörper, der traditionell seine Heimat in der Choralmusik hat.


Die Musiker:innen geben seit der Gründung regelmäßig eigene Konzerte und fahren auch seit 2016 zu den Deutschen Brass Band Meisterschaften, bei denen man im Jahre 2018 einen stolzen 4. Platz in der 4th Division holte.

Ein Highlight ist aber sicher auch das jährliche Gemeinschaftskonzert mit der "großen" Brass Band im Haus der Stadt in Düren.

 

JAHRESKONZERT 2021

Im November 2021 fand nach fast zwei Jahren Pause wieder ein Konzert der Brass Band Düren e.V. statt. Beide Ensembles durften im Haus der Stadt ihr Repertoire darbieten. Dabei begleitet wurden die Bands und Dirigent Martin Schädlich vom Fotografen Helmut Hanner. Entstanden sind dabei folgende Bilder.

 
 

HAFTUNGSHINWEISE

HAFTUNGSHINWEISE

DATENSCHUTZ